Sprungziele
Seiteninhalt
03.07.2019

BEKANNTMACHUNG

Bekanntmachung der Aufstellung, der Öffentlichen Auslegung zum Bebauungsplan „Beim stumpfen Kreuz“ in der Gemeinde Namborn im Ortsteil Hofeld-Mauschbach , Gemarkung Hirstein

Gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. September 2004 (BGBl. I S. 2414), zuletzt geändert durch Artikel 2 Absatz 3 des Gesetzes vom 20. Juli 2017 (BGBl. I S. 2808), wird hiermit öffentlich bekannt gemacht, dass der Rat der Gemeinde Namborn in seiner öffentlichen Sitzung am  26.06..2019 die Aufstellung des Bebauungsplanes „Beim Stumpfen Kreuz“ in der Gemarkung Hirstein beschlossen  und den Entwurf gebilligt hat. Weiterhin wird bekannt gemacht, dass der Bebauungsplan im vereinfachten Verfahren ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt werden soll.

Gleichzeitig wird gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) hiermit öffentlich bekannt gemacht, dass der Entwurf des Bebauungsplanes bestehend aus der Planzeichnung und der Begründung in der Zeit

vom 15.07.2019 bis einschließlich am 12.08.2019

während der Dienststunden im Rathaus der Gemeinde Namborn, OT Hofeld-Mauschbach Schloßstraße 13,  Fachbereich Bauwesen und Umwelt Zimmer Nr.203,  zu jedermanns Einsicht öffentlich ausgelegt wird. Zusätzlich werden die Unterlagen gem. § 4a Abs. 4 Bau GB auf den Gemeindeseiten digital online gestellt.

Während der Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung unberücksichtigt bleiben.

Der Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren gemäß § 13 b BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB sowie ohne Durchführung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden und Träger öffentlicher Belange durchgeführt.

Ziel der Aufstellung des Bebauungsplanes „Beim Stumpfen Kreuz“ ist es, den vorhandenen Wohnbestand zu sichern und die planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Einbeziehung der Außenbereichsfläche für eine sinnvolle Arrondierung des Siedlungskörpers von Hofeld-Mauschbach im Verlauf der „Furschweilerstraße“ zu schaffen. Dabei sind maximal zwei neue Einfamilienhäuser als Einzel- oder Doppelhauslösung mit jeweils maximal 2 Wohneinheiten vorgesehen.

Innerhalb des Plangebietes befindet sich derzeit ein Wohnhaus, umgeben von Grünflächen die der natürlichen Sukzession überlassen sind. Erschlossen ist der Bereich über eine bestehende Zufahrt von der „Furschweilerstraße“ ausgehend. Die neuen Bauflächen werden von der „Furschweilerstraße“ erschlossen. Die örtliche Kanalisation ist ausreichend dimensioniert um die anfallenden Schmutzwässer der neuen Wohnnutzung aufzunehmen.

Das Plangebiet mit einer Flächengröße von 9.450 m2 befindet sich im Ortsteil Hofeld-Mauschbach , östlich der Bundesstraße B 41. Es erstreckt sich über folgende Flurstücke der Gemarkung Hirstein: Flur 12, Parz.-Nrn.  143/5 und 143/7

Die genauen Grenzen sind dem beigefügten Lageplan zu entnehmen.

Für den Geltungsbereich wird ein „Reines Wohngebiet“ gemäß § 3 Baunutzungsverordnung (BauNVO) festgesetzt. Die vorhandenen Grünflächen werden mit Ausnahme des Planvorhabens als Grünfläche gesichert. Ein Ausgleich dafür soll innerhalb des Plangebietes erfolgen.

Die Öffentlichkeit kann sich  über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung im Bauamt der Gemeinde Namborn, Rathaus, Zimmer Nr.203 unterrichten und sich bis zum 12.08.2019 zur Planung äußern.

 

 

Namborn, den 03.07.2019                                               Der Bürgermeister

 

                                                                                         Sascha Hilpüsch         

Mehr dazu unter: BEBAUUNGSPLAN »BEIM STUMPFEN KREUZ«

DOWNLOAD PDF - Geltungsbereich Plangebiet

Seite zurück Nach oben